Erster Tag mit Melody

Gegen Mittag fuhren mein Vater und ich los um Melody abzuholen. Sie war inzwischen geimpft, entwurmt, gechippt und 8 Wochen alt.
 
Die Aurofahrt dauerte nicht ganz drei Stunden. Ich war aufgeregt, freute mich schon riesig auf mein kleines Baby. Dort angekommen erkannte ich Melody sofort. Ihre nette Züchterin erklärte uns noch das Wichtigste, dann gings auf die Heimreise.
 
Am Anfang war sie etwas unruhig, krabbelte die ganze Zeit auf meinem Schoß herum. Mit der Zeit beruhigte sie sich etwas, kuschelte sich an mich und schlief. So verging die Autofahrt relativ schnell.
 Zuhause war Melody wie ausgewechselt. Sie hüpfte durch die Gegend, ihr Schwänzchen wedelte ständig und sie wollte mit mir spielen. Unser Malteser Lucy hat ein bisschen Angst vor ihr, kein Wunder bei dem Temperament.
 
Gegen 21 Uhr gingen wir schlafen. Die kleine Maus durfte bei mir im Bett schlafen, nachdem sie in ihrer Gehschule nicht bleiben wollte. Dann schlief sie aber sehr brav ein und störte mich die ganze Nacht lang nicht.
 
5.1.09 16:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Desing - Hehe
Gratis bloggen bei
myblog.de